Nachhaltige Entwicklung

Verabschiedung der neuen Strategie Nachhaltige Entwicklung

Die neuen Strategie Nachhaltige Entwicklung für eine Koordination der sozialen, der ökologischen und der ökonomischen Dimension im staatlichen Handeln wurde vom Grossen Rat im Frühling 2021 verabschiedet und ist mit einem Budget von mehr als 13 Millionen Franken ausgestattet. Sie soll dem Kanton, den Gemeinden und Dritten Impulse geben, die mit den wichtigsten Zielen der Agenda 2030 übereinstimmen.

Die Agenda 2030 wurde von den meisten Ländern der Welt und somit auch von der Schweiz unterzeichnet. Sie sieht insbesondere Massnahmen vor in Bereichen wie Armutsprävention, Förderung nachhaltiger Systeme im Ernährungssektor, Reduktiongesundheitsschädigender Umwelteinflüsse, verbesserter Wissenstransfer zu Nachhaltigkeit, Massnahmen für Lohngleichheit, Erhöhung des Anteilserneuerbarer Energien, Schaffung von erschwinglichem Wohnraum, ein auf Qualität und die regionale Dimension ausgerichtetes öffentliches Beschaffungswesen, energetische Gebäudesanierungen oder auch Massnahmen, die im Freiburger Klimaplan übernommen worden sind.


Mehr dazu: https://www.fr.ch/de/rubd/rubd-ne

 
 
 
 

Jean-François Steiert

STAATSRAT

 
  • lien linkedin
  • lien partagemail
  • lien ps

Kontaktieren Sie mich auf

 

Jean-François Steiert (SP)

Staatsrat

    • Raumplanungs- Umwelt- und Baudirektor des Kantons Freiburg (seit 2017), Staatsratspräsident (2021)
    • Vizepräsident der Schweizerische Bau-, Planungs- und Umweltdirektoren-Konferenz (BPUK) (seit 2020), Präsident der Westschweizer Konferenz.
    • Vorstandsmitglied der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Direktoren des öffentlichen Verkehrs (KöV), Präsident der Westschweizer Konferenz
    • Präsident der Tripartiten Konferenz des Bundes, der Kantone, der Gemeinden und der Städte
    • Präsident der staatsrätlichen Delegation für Bau und Umwelt
    • Mitglied der staatsrätlichen Delegation für Finanz- und Wirtschaftsfragen